Handbucheinträge deutsch

Handbucheinträge englisch

Homepage Bericht

Wir schreiben den 11/6/17, eine bunt gemischte Gruppe aus angehenden Erziehern und Sozialassistenten trifft sich am Flughafen Frankfurt und bereitet sich seelisch und moralisch auf den stundenlangen Flug nach London vor.

Nachdem der Flughafen aufgrund eines Laptops „Made in China“ von Jaqueline fast evakuiert wurde, versammelten wir uns am Gate 27.

Im ganzen Flugzeug verteilt, starteten wir ins regnerische England...
Nach dem Motto: „Wenn Engel reisen“, wurden wir mit 20 Grad und Sonnenschein begrüßt. Und eins sei schon mal gesagt, es wurde noch besser!

Vom ADC wurden wir am Flughafen Heathrow abgeholt. Nach einer kurzen Begrüßung am College besorgten wir uns die Oystercard. Diese wurde fortan zu unserem ständigen Begleiter für die nächsten drei Wochen erklärt.

Nach und nach trudelten die Gasteltern ein und haben einen nach dem anderen von uns mitgenommen.

Am Montag morgen haben wir uns alle wieder im ADC getroffen, um die allerersten Informationen zu bekommen.
Anna hat uns noch weitere Tipps gegeben, welche Flecken in London wir unbedingt entdecken sollten. Dies zu der Liste hinzugefügt, welche wir schon von Frau Griems Tochter bekommen hatte, konnte uns nicht mehr langweilig werden.

Am Mittag hatten wir unseren ersten Englischkurs mit Bridget und Caroline. Beide sind unglaublich lustig und schwärmen noch heute von uns...tja...sorry...wird schwer in Zukunft da ran zu kommen!

So bestand die erste Woche aus Englisch Kursen von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und direkt danach stand Sightseeing auf unserem Plan.

Egal ob Buckingham Palace, London Eye, Tower Bridge oder Camden Market. Wir haben alles gesehen.
Ich glaube ich spreche für die Mehrzahl, wenn ich sage, wie toll der Camden Market ist! Eine Mischung aus Food und Hippie Markt. Absolute Empfehlung für alle.

Am 19/6/17 starteten offiziell unsere zwei Wochen Praktikum in Einrichtungen, welche auf sämtliche Vororte Londons verteilt waren.
Die Kindergärten in England sind sehr unterschiedlich zu den deutschen Einrichtungen, welche wir gewohnt sind. Manche Praktikanten erlebten sogar einen kleinen Kulturschock.  
Trotzdem waren die zwei Wochen ein wirkliches Erlebnis. Egal ob positiv oder eher negativ, wir alle können sagen, dass wir etwas über uns selbst gelernt haben. So steht entweder der Schritt zu einer Karrierelaufbahn im Ausland oder die Tätigkeit als Mitglied des ADC auf der Agenda, oder wir wurden uns bewusst, dass die Einrichtungen in Deutschland doch genau das richtige für uns sind.

Nach oben

Auslandsteilpraktikum in London

16 Schülerinnen und Schüler der BBS Sozialwesen, Gesundheit und Hauswirtschaft Ludwigshafen sind am 11.06.2017 zu einem dreiwöchigen Aufenthalt in Großbritanniens Hauptstadt London aufgebrochen. Dort werden sie in der ersten Woche einen Sprachkurs absolvieren und danach ein Praktikum in Londoner Kindertageseinrichtungen machen.

Pünktlich um 09:00 Uhr waren alle Praktikanten am Flughafen Frankfurt „ready for take off“. Die Gruppe zukünftiger Erzieher und Sozialassistenten wird in England ein Auslandsteilpraktikum in Kindertageseinrichtungen absolvieren. Darauf haben sie sich in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv vorbereitet. Neben Vorbereitungstreffen an der BBS SGH mussten englische Lebensläufe und Motivationsbriefe geschrieben werden, ein Online-Sprachtest war zu absolvieren und natürlich mussten die Praktikumseinrichtungen recherchiert werden. Diese Einrichtungen sind im UK meist privat und arbeiten nach unterschiedlichsten Konzeptionen.

Bereits bei der Recherche wurde einigen Praktikanten bewusst, dass ihnen viele neue Erfahrungen bevorstehen: In einer Großstadt wie London ist es nicht unüblich, Arbeitswege von über einer Stunde zu haben, viele Einrichtungen haben strenge Kleidervorschriften und in einer gibt es, was die Praktikantin Christina Schmidt „schon etwas gruselig“ findet, sogar Überwachungskameras!

Das Projekt wird durch Erasmus+ und die Europäische Kommission gefördert. Der Kooperationspartner der BBS SGH Ludwigshafen im Ausland ist das ADC College London, welches während des Aufenthaltes die Betreuung der Praktikanten übernimmt und die Gastfamilien und Praktikumsbetriebe koordiniert.

Die Schüler wohnen mindestens zu zweit in ihren Gastfamilien und besuchen in der ersten Woche am ADC College einen Sprachkurs, in dem sie neben der Wiederholung von Alltagssprache auch die notwendige Fachsprache für die Arbeit in einer englischen Kindertageseinrichtung üben.

Neben der Erweiterung der eigenen beruflichen, sprachlichen und sozialen Kompetenz werden die zukünftigen Erzieher und Sozialassistenten in ihren Praktikumseinrichtungen Strategien zur Förderung von Einwandererkindern beobachten. Diese werden in einem Handbuch, welches bereits von den Praktikanten 2016 begonnen wurde und auf der Homepage der Schule (www.sozhw-bbslu.de) einsehbar ist, in deutscher und englischer Sprache dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Alle Teilnehmer bekommen das Praktikum zertifiziert und auf ihre Ausbildung anerkannt. Außerdem wird ihnen nach erfolgreichem Abschluss der Europass Mobility überreicht, in welchem die beim Auslandsaufenthalt erworbenen Kompetenzen dokumentiert sind.

Sicher bleibt den Schülern zwischen Sprachkurs und Praktikum auch noch etwas Zeit, um London mit all seinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden und den British lifestyle hautnah zu erleben.

Katrin Griem                            
Projektkoordinatorin BBS SGH

Nach oben

Übergabe des Teilnahmezertifikates des ADC College

Nach oben

Auslandsteilpraktikum im Bereich Sozialwesen der BBS SGH

„Das Reisen bildet sehr; es entwöhnt von allen Vorurteilen des Volkes, des Glaubens, der Familie, der Erziehung. Es gibt den humanen duldsamen Sinn, den allgemeinen Charakter. Wer dagegen nichts sah, was ihn in der Sphäre, worin er lebt, umgibt, hält leicht alles für notwendig und einzig in der Welt, weil es in seiner Heimat dafür gilt.“

Immanuel Kant

Im Juli und August 2016 gehen erstmals 11 Schüler der Fachschule Sozialwesen in der Sozialpädagogik und der Höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz in ein dreiwöchiges Auslandsteilpraktikum nach London.

Dieses Projekt wird von Juni 2016 bis Mai 2018 durch Erasmus + und die Europäische Kommission gefördert. Mehr Informationen zu Erasmus+ und der Nationalen Agentur gibt es auf den Websites www.erasmusplus.de und www.na-bibb.de.

Unsere angehenden Erzieher und Erzieherinnen sowie Sozialassistenten erhalten damit die Möglichkeit, in Londoner Kindertageseinrichtungen ergänzende Fachkenntnisse zu erwerben, ihre englischen Sprachkenntnisse zu verbessern und in einer anderen Kultur zu leben und zu arbeiten.

Sie beschäftigen sich insbesondere mit Strategien zur erfolgreichen Förderung von Einwandererkindern in Kindertageseinrichtungen unter besonderer Berücksichtigung sprachlicher, sozialer und kultureller Aspekte. Dazu wird von den Praktikanten ein Handbuch erstellt, welches auf unserer Schulhomepage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Das Projekt führt die BBS SGH in enger Zusammenarbeit mit ihrem Partner in London, dem ADC College (www.adccollege.eu) durch, welches für den Praktikumszeitraum die Betreuung der Praktikanten übernimmt und kompetenter Ansprechpartner ist.

Dieser Ausbildungsabschnitt im Ausland wird nach dem Berufsbildungsgesetz als gleichwertiger Teil der Berufsausbildung anerkannt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten nach erfolgreichem Auslandsteilpraktikum den Europass Mobility überreicht, in welchem die im Ausland erworbenen Kompetenzen dokumentiert sind. Nähere Informationen zum Europass sind unter www.europass-info.de erhältlich.