Unsere Schule – welche Werkzeuge verwenden wir

Kurzanleitung zur Nutzung der Schulbox: https://schuleonline.bildung-rp.de › schulbox

Link zu Schulungsvideos und Handouts webex: https://schuleonline.bildung-rp.de/werkzeuge/videokonferenzen.html

 

Kurzanleitung zur Nutzung der Schulbox: https://schuleonline.bildung-rp.de › schulbox

Link zu Schulungsvideos und Handouts webex: https://schuleonline.bildung-rp.de/werkzeuge/videokonferenzen.html

 

Leitbild der Anna-Freud-Schule

1    Anna Freud als zentraler Bezugspunkt für die Schulgemeinde
1.1    Das pädagogische Handeln
Das pädagogische Handeln basiert auf und orientiert sich an Anna Freud, der Namensgeberin der Berufsbildenden Schule für Sozialwesen, Gesundheit und Hauswirtschaft in Ludwigshafen.

1.2    Die zukunftsorientierte Ausrichtung
Die Auseinandersetzung mit der fachwissenschaftlichen und erziehungswissenschaftlichen Forschung in der Lehrerfort – und -weiterbildung ist ein zentraler Ausgangspunkt für die zukunftsorientierte Ausrichtung und das pädagogische Handeln an der Anna-Freud-Schule.

1.3    Der Einfluss der Psychologie
Die Psychologie unterstützt unter anderem als Eckpfeiler im sozialen und gesundheitlichen bzw. pflegerischen Bereich den gesellschaftlichen Wandel, dem die Absolventen der Anna-Freud-Schule sich in ihrer späteren Beruflichkeit stellen müssen. Die Erkenntnisse aus dieser Fachdomäne werden mit den anderen Fachdisziplinen an der Anna-Freud-Schule für alle in einer gewinnbringenden Weise vernetzt, was auch die allgemeinbildenden Fächer und den hauswirtschaftlichen Bereich beeinflusst. Dadurch entsteht in der Schulgemeinde insgesamt eine positive Werthaltung.

1.4    Die Übernahme von Verantwortung
Anna Freud stellt in ihrem gesellschaftlichen Wirken ein Vorbild für die Schulgemeinschaft dar. Dieses Wirken verstehen die Mitglieder der Anna-Freud-Schule als Auftrag für die Übernahme von sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung.

2    Corporate Identity als weiterer Bezugspunkt in der Anna-Freud-Schule
2.1    Corporate Behavior als Leitziel
Die humanistische Psychologie ergänzt das in der Schulgemeinde gelebte Corporate Behavior an der Anna-Freud-Schule.
2.1.1 Internes Corporate Behavior
Die Schulgemeinde entwickelt und lebt unter diesem Paradigma der humanistischen Psychologie Wertschätzung, Empathie und Kongruenz. Diesen drei Säulen unterstellt der Lehrkörper sein unterrichtliches Handeln bzw. die Gestaltung der Bildungsprozesse in den Schulformen an der Anna-Freud-Schule.
2.1.2 Externes Corporate Behavior
Die gleichen Säulen tragen die Handlungsprozesse der Schulgemeinschaft gegenüber externen Kooperationspartnern.

2.2    Handeln im Sinne einer Corporate Communication
Die Psychologie als Bezugspunkt prägt die Corporate Communication an der Anna-Freud-Schule.
2.2.1 Interne Kommunikationsprozesse
Die internen Kommunikationsprozesse prägen die positive Schulkultur und tragen zu einem einheitlichen Erscheinungsbild der Anna-Freud-Schule bei.
2.2.2 Externe Kommunikationsprozesse
Die von den Schulmitgliedern gestalteten externen Kommunikationsprozesse tragen zur positiven öffentlichen Wahrnehmung der Anna-Freud-Schule in der Stadtgesellschaft und in der Region bei.

2.3    Corporate Culture als Leitgedanke der Schulkultur
Intrinsische Motivation und Commitment der Schulmitglieder tragen im pädagogischen Alltagshandeln zu einer wertschätzenden und innovativen Schulkultur bei.

2.4    Corporate Design
Die schulischen Aktivitäten erfolgen unter einem für die Schulgemeinde identitätsstiftenden Corporate Design.

3    (Berufs-)Bildung an der Anna-Freud-Schule
3.1    (Berufs-)Bildungsziele
Unsere Bildungsprozesse sind auf ein qualitatives Erreichen der jeweiligen allgemeinen und beruflichen Bildungsziele ausgerichtet.

3.2    Persönlichkeitsentwicklung
Wir fördern Schüler/innen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung dahingehend, dass sie für sich selbst, gegenüber anderen sowie in der und für die jeweilige Lebenswelt Verantwortung übernehmen.

3.3    Soziales Engagement und Teilhabe
Wir unterstützen mit unserem pädagogischen Handeln bei unseren Schülern/innen, dass sie die Möglichkeiten des sozialen Engagements erfassen, eine eigenverantwortliche und demokratische Teilhabe am Schulleben aufbauen und sich in gesellschaftliche Prozesse verantwortlich einbringen.

3.4    Lehr- und Lernkultur
Die Lehr- und Lernkultur an der Anna-Freud-Schule orientiert sich an den Merkmalen guten Unterrichts im Orientierungsrahmen Schulqualität und ist auf die beständige Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Berücksichtigung verschiedener lernförderlicher Aspekte ausgerichtet.

Beschluss des Leitbildes
Das Leitbild wurde in der vorliegenden Fassung mit Stand 06.05.2019 in der Gesamtkonferenz der Anna-Freud-Schule am 13.05.2019 beschlossen.

Nach oben

Gesamtschulisches Pädagogisches Konzept verabschiedet 13.05.2019

Nach oben