PL-Fortbildung an der Anna-Freud-Schule am Standort Hochfeldschule

22 Kolleginnen und Kollegen mit unterschiedlichsten Lehrbefähigungen nahmen an der PL-Fortbildung zum Thema "Handlungssicherheit als Klassen- und Fachlehrer in der Fachschule Sozialwesen" unter Leitung von Herrn Klein und Frau Pfoh-Ziegler teil.

Zum Einstieg wurden, von Fachschülerinnen und Fachschülern aus der Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege erstellte Videosequenzen mit häufig gestellten Fragen zu den Bereichen: Aufnahme, Lernmodule, Abschließende Leistungsfeststellung/Prüfung sowie Fachpraxis gezeigt. In Partnerarbeit musste zu diesen Fragen (z.B. „Erfülle ich mit der Fachhochschulreife die Aufnahmevoraussetzungen?“, „Kann ich die Ausbildungszeit durch Modulbefreiung verkürzen?“, „Wer sitzt in einer Prüfungskommission?“, „Mein Anleiter hat nie Zeit für mich, kann ich das einfordern?“) mit Hilfe einer Linkliste online recherchiert und anschließend geprüft werden ob a) ein Ermessensspielraum der einzelnen Lehrkraft bzw. Schule vorliegt und b) in welcher gesetzlichen Grundlage die Antwort verankert ist. Die Ergebnisse wurden im Plenum vorgestellt und diskutiert. Es zeigte sich, dass insbesondere im Bereich Fachpraxis (Blockpraktikum, Berufspraktikum, Ausbildungsvertrag, Arbeitsvertrag, Anleiterqualifikation, Ausbildungsrahmenplan etc.) weiterer Klärungsbedarf besteht. Daher ist angedacht eine weitere Fortbildung zu konzipieren um auch hier die Handlungssicherheit der Lehrkräfte weiter auszubauen.

Nach oben