Jahrgangsbeste Anna-Freud-Schule Ludwigshafen 2019

BildungsgangAbsolventen gesamtM/WPreisträgerPreis
Fachschule Sozialpädagogik
(Pasa)
13916/123Johanna Christ-BechtholdBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Fachschule Sozialpädagogik
(Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in)
8914/75Vanessa VollBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Fachschule für Organisation und Führung222/20Julia FittingBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufsvorbereitungsjahr403/37Momina KalilBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufsvorbereitungsjahr Sprache - Migrationsklassen378/29--
Berufsfachschule 1 Gesundheit / Pflege654/61Martyna Kruk
Jaqueline Löb
Buchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufsfachschule 1
Hauswirtschaft/Ernährung
474/43Ancuta MoraruBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Höhere Berufsfachschule Sozialassistenz585/53Sophie KadenBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Fachhochschulreife233/20Christina KrackBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales316/25Bestes Abitur:
Vera Glowania

Sozialpreis:
Hannah Edl
LK Pädagogik:
Lena Jacoby
LK Gesundheit:
Nicole Müller
LK Deutsch:
Johanna Batzler
LK Englisch:
Vera Glowania
LK Psychologie
Mia Kneuper
Solveig Hauser
Sportpreis:
David Sautmann
Preis der OB

Buchpreise und Urkunden des Fördervereins
Fachschule Heilerziehungspflege154/11David SchneiderBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufsfachschule 2
Gesundheit/Pflege
245/19Rebab ButtBuchpreis und Urkunde des Fördervereins
Berufsfachschule 2
Hauswirtschaft/Ernährung
195/14Martin Reinhardt
Emine Samaras
Buchpreis und Urkunde des Fördervereins

 

Nach oben

Absolventen der Anna-Freud-Schule Schuljahr 2018/19

BildungsgangName Absolventen
Abschluss Staatlich anerkannte/r Erzieher/inArifi, Nouredine
Arnold, Kimberley
Bartsch, Sarah
Bartz, Lisa
Berardi, Özge
Beutelmann, Stefanie
Beyer, Theresa
Bilic, Bernhard
Bommarito-Calar, Christina
Borner, Pascal
Brombacher, Judith
Bruckert, Antje
Brüggen-Grünewald, Sabine
Brunoni, Fabienne
Cammalleri, Luisa
Celik, Corinna
Ceri, Remziye
Conrad, Julius
Culha, Seher
Dagne, Sabine
Dreher, Daina
Eichert, Pascal
Ermisch, Tina
Filiz, Büsra
Forster, Maria
Franke, Enrico
Franzreb, Thomas
Furch, Stefanie
Geeb, Anja
Gerstenberger, Luise
Gordon-Melendez, Jennifer
Gräf, Anna-Lena
Gromeier, Kirsten
Grümpel, Lisa
Grünfelder, Theresa
Hasselbach, Ilona
Hoffmann, Sandra
Hub, Jacqueline
Ilgüner, Türkan
John, Katrin
Just, Jessica
Kaesler-Probst, Frauke
Kampouridis, Georgios
Klein, Steffen
Kohl, Anja
Kuß, Elena
Lonsdale, Liz
Lopez, Jennifer
Mann, Sarah
Meissner, Christiane
Michel, Verena
Müller, Anja
Müller, Noah
Neger, Lena
Okkel, Marina
Petkowski, Zilola
Pickhan, Dominik
Pickhan, Julia
Pilz, Jasmin
Pingel, Henriette
Pitschel, Mails
Reichardt, Jeanette
Remp, Alishia
Roos, Jessica
Rotthaus, Vanessa
Rübenacker-Tann, Sabine
Schaaf, Anna
Schäfer, Stephanie
Schitter, Eva
Schneider, Lorena
Schultz, Vanessa
Schwarz, Katrin
Sejdijaj, Liridona
Simsek, Pelsin
Siracusano, Nicola
Spahl, Lisa
Strobel, Eric
Tag, Natalie
Thalmann, Rebecca
Theobald, Yannick
Thomas, Vanessa
Türkan, Yeliz
Turecek, Franziska
Vetter, Sarah
Voll, Vanessa
Wamser, Dorothee
Wasner, Dorothee
Weber, Charlotte
Weinacht, Vanessa
Abschluss Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/inDang Michelle
Dos Santos Querido Ines
Geib Jacqueline
Gondolf Julia
Kaiser Joshua
Kampe Rebecca
Knaup Nadine
Kren Laura
Löw Daniel
Schneider David
Schwaderer Jessica
Siweris Madeleine
Thome Dominik
Wilhelm Alica
Absolventen Berufliches Gymnasium für Gesundheit und SozialesAbitur
Batzler, Johanna
Fischer, Jacqueline
Flörchinger, Paula
Halbhuber, Nicole
Hauser, Solveig Katharina
Hügenell, Xenia
Jacoby, Lena
Kiefer, Lea
Kneuper, Mia
Olszewski, Sara
Pitschner, Jessica
Schach, Larissa
Bender, Michelle
Edl, Hannah
Flörchinger, Lilli
Glowania, Vera
Hamliko, Mohamad
Kehry, Josephine
Lützel, Nico
Müller, Nicole
Pesla, Sabrina
Sautmann, David
Schwager, Anna-Lena
Spaeth, Kerstin
Zablocki, Magdalena

Fachhochschulreife
Lawnik, Jonathan
Martis, Francois
Yalcin, Dilber
Scharl, Philip
Haberkern, Sydney
Stemmann, Lea
Absolventen der Höheren Berufsfachschule SozialassistenzStaatlich geprüfter Sozialassistent
Göbel, Jonas
Inan, Enes Emre
Martin, Tobias
Ohl, Lukas
Rupp, Marius
Abdel-Halim, Salima
Akkas, Kevser
Alijaj, Fortuna
Alongi, Viviana
Altindasoglu, Zeynep
Anton, Leonie Juliette
Baum, Aileen
Branca, Adriana
Bredologos, Aliki
Breunig, Hanna
Brünn, Larissa
Ersoy, Zeynep
Ferreira Borges, Filipa
Franchini, Luisa
Franke, Sara Noel
Gasi, Selvija
Gelder, Denise
Gomolka, Alina
Hajzeraj, Fjolla
Hammelmann, Emilie Anna
Ilica, Zehra
Kaden, Sophie
Karahan, Rabia
Krack , Christina
Krautschneider, Franziska
Kuliberda, Lara
Litzel, Nadine
Mayer, Michelle
Meyer, Svenja
Münch, Sarah
Mustafa, Hiba
Muzaffar, Sulmana
Ökden, Medine
Ordelt, Sarah
Pennisi, Selena
Pfrang, Nadine
Placke, Jasmin
Rödel, Emely
Sadikaj, Mandy
Schad, Sally Anna
Schmidt, Lara
Seng, Saskia
Tielsch, Delia
Trost, Michelle
Ueberall, Lena
Weber, Lea
Weitkamp, Nina Marie
Wessa, Sophia
Würz, Michelle
Yildiz, Züla

Fachhochschulreife
Abdel-Halim, Salima
Alongi, Viviana
Baum, Aileen
Branca, Adriana
Breunig, Hanna
Brünn, Larissa
Gasi, Selvija
Hajzeraj, Fjolla
Hammelmann, Emilie Anna
Kaden, Sophie
Krack , Christina
Martin, Tobias
Meyer, Svenja
Münch, Sarah
Ohl, Lukas
Rödel, Emely
Rupp, Marius
Ueberall, Lena
Ersoy, Zeynep
Ferreira Borges, Filipa
Inan, Enes Emre
Muzaffar, Sulmana
Pennisi, Selena
Abschluss Fachwirt/in für Organisation und FührungBärsch, Anna
Bauder, Bianca
Bilgi, Duygu
Bohrmann, Nina
Döppert, Fabienne
Dritschler, Carina
Êl Haouadi, Melanie
Fitting, Julia
Grill, Simon
Kapp, Stefan
König, Michelle
Lohnert, Tanja
Markert, Daniela
Martirosyan, Zhanna
Nörenberg, Miriam
Reinhold, Ivonne
Rosenbusch, Patricia
Rüger, Stefanie
Scheffler, Nicole
Schnatterbeck-Hergenröder, Karolin
Spiess, Silke
Vogl, Christina
Berufsfachschule 2: Mittlere ReifeAlbu, Alexandra
Aldanmaz, Hayriye
Batzler, Isabell
Bourzik, Radia
Busch, Rico
Farkas, Nikolett
Fichtner, Lucas
Haxhijaj, Yll
Litauer, Philipp
Ljimani, Ardita
Reinhardt, Martin
Ruppertus, Jasmin
Russo, Chiara
Said, Iman
Samaras, Emine
Spagnolo, Antonino
Stahlhofen, Eve
Weigel, Anna-Maria
Zitz, Melissa
Acikgöz, Sümmeya
Ak, Elif
Balak, Helin
Baskaya, Gülten
Benkesser, Sina
Butt, Rebab
Calar, Dilara
Ertas, Selin
Kaur, Sukhwir
Kurtaran, Zehra
Maraachli, Hadil
Mehmed, Merlin
Müller, Selina
Qeli, Eronita
Reinwarth, Lars
Seddigi, Ghulam Sayeed
Shbat, Yusra
Shukur, Shan Shkar
Skif, Khansaa
Voigt, Elias
Zimmermann, Luca Elias
Berufsvorbereitungsjahr: HauptschulabschlussAli, Nikolaos
Armenio, Celine
Bayat, Somaya
Beceren, Irem
Beczinski, Josie
Bousbaa, Samira
Dalecke, Saskia
Demirel, Ceren
Diehl, Alexa
Esmaeil, Susann
Gailing, Michelle
Graber, Katharina
Hassani, Ezatullah
Hoffelder, Franceska
Ilengiz, Dilan
Isler, Mizgin
Jockers, Lisa
Kachat, Lara
Kaspar, Melissa
Katona, Jozsef
Khalil, Momina
Klyontova, Nikolaya
Lentini, Chiara
Malicka, Nikola Sandra
Metodieva, Ofelia
Mohammadi, Azita
Nacar, Aleyna
Norahmadi, Samane
Pelaj, Ardiana
Rings, Corinna-Carmen
Rothweiler, Janine
Salman, Rayan
Schärpf, Celina
Schneider, Fabienne
Schöttl, Lisa Marie
Tezcan, Züleyha
Welderfel, Danayit
Wollenschläger , Svenja
Yildirim, Senanur
Yilmaz, Feyza

Nach oben

Abiball 2018 im Julius-Hetterich-Saal

Nach oben

Jahrgangsbeste Absolventin der Fachschule Sozialpädagogik (Erzieher) 2016/2017 Katja Städeke – Zeugnisübergabe am 05.07.2017

Frau Städeke absolvierte die Fachschule ab dem Schuljahr 2013/2014 in der klassischen vierjährigen Teilzeitform. D.h. auf drei Jahre Schulbesuch in Teilzeitform folgte das einjährige Berufspraktikum in Vollzeitform in der protestantischen Kindertagesstätte in Weilerbach. Die Anleitung während dieses letzten Ausbildungsjahres hatte Frau Patricia Mayer, die schulische Betreuung und den Unterricht in Lernmodul-13 übernahm Herr Johann Stykow. Die Schülerin ist verheiratet und hat zwei Söhne im Grundschulalter. Vor der Erzieherinnenausbildung schloss sie die mittlere Reife und zwei Ausbildungen erfolgreich ab: staatlich geprüfte Wirtschaftsassistentin mit Fachhochschulreife sowie  eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau.

Im Gespräch mit der Abteilungsleiterin Pia Pfoh-Ziegler erfolgte ein konstruktiv-kritischer Rückblick auf den Ausbildungsverlauf:

Katja, wieso haben Sie sich für die zeitintensive 4-jährige Teilzeitform entschieden?
Für mich war diese Form der Ausbildung die Beste, da zu Beginn dieser unsere Kinder noch klein waren und ich, auf Grund der Teilzeitform (2 Tage/ Woche Schule), Familie und Schule gut vereinbaren konnte.

Sie wohnen in Weilerbach, das liegt ja am äußersten Rand des Betreuungsradius unserer Fachschule! Gab es für Sie keine wohnortnähere Möglichkeit?
Ludwigshafen war zu dieser Zeit die einzige erreichbare Schule, die diese Form der Teilzeitausbildung angeboten hatte. Deshalb hatte ich mich für diese entschieden!

Womit sind Sie rückblickend besonders zufrieden, womit weniger?
Wenn ich auf die letzten vier  Jahre zurückblicke, fühlte ich mich stets gut aufgehoben und hatte immer einen adäquaten Ansprechpartner zur Seite. Ebenso war das Lernpensum gut zu bewältigen.
Ich hätte mir gewünscht, dass unsere Klasse eine etwas ruhigere "Laufbahn" gehabt hätte. Am Ende der schulischen Ausbildung hatten wir drei verschiedene Klassenlehrer, welche sich - jeder für sich - rührend um die Klasse gekümmert hatten, aber es für uns immer wieder eine Umstellung darstellte.

Hatten Sie ein Lieblingsmodul?
Ein Lieblingsmodul hatte ich nicht wirklich,  ich fand alle Module sehr interessant und spannend.

Welche Tipps geben Sie den neuen Schülerinnen und Schülern, die die Teilzeitform, so wie Sie ohne Arbeitsvertrag absolvieren?
Disziplin, Kreativität, Interesse, Toleranz und Durchhaltevermögen - dann steht einer erfolgreichen Ausbildung nichts im Wege!

Mit welchen Stolpersteinen muss man im Berufspraktikum rechnen?  
Stolpersteine gibt es bestimmt einige, aber ich persönlich finde, dass man sich das Lernpensum bzw. die Hausarbeiten (Projektarbeit/ Präsentationen) gut einteilen muss und ständig am Ball bleiben muss (Disziplin) durch eigenständiges/ häusliches Lernen.

Bitte beurteilen Sie die Theorie-Praxis-Verzahnung während Ihrer Ausbildung auf einer Skala von 0-10 (0=nicht vorhanden, 10=es könnte nicht besser sein)!
8 - Ich hätte mir persönlich mehr betreute Praxistage gewünscht.

Beschreiben Sie die drei prägendsten Erlebnisse/Denkanstösse/Begegnungen während Ihrer Ausbildung!
1 - Unsere Klasse:  Besonders meine Kommilitonin Vanina Brandon-Beierle - wir haben uns immer gegenseitig bestärkt und gepusht! :-)
2 - Die Praktika: Wunderbare Einblicke in verschiedene Fachbereiche
3 – Das Berufspraktikum: Unser Projekt "Pizza-Kuchen-Fidibus" - Ein unvergessliches Erlebnis mit einer umwerfenden Gruppe!

Wie sieht Ihre berufliche Zukunft aus?
Ich hatte mehrere Berufsangebote. Aber ich freue mich so sehr, dass ich in der Kita, in welcher ich das Berufspraktikum absolviert habe, bleiben darf.

Welche Frage hätte ich Ihnen noch stellen sollen?
War es die richtige Entscheidung in Ihrem Leben, diesen großen Schritt zu wagen?
Definitiv “JA“! Es lohnt sich, auch als "älteres Semester" neue Wege zu gehen! Es war und ist Futter für Geist und Körper und hat mir gezeigt, dass es für Wünsche und Träume nie zu spät ist!

Nach oben