Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz

Ziel und Aufnahme

Die höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz vermittelt eine Grundausbildung im sozialpädagogischen Arbeitsfeld und schließt mit dem/der staatlich geprüften Sozialassistenten/Sozialassistentin ab. Die Schüler/innen erwerben Basisqualifikationen für eine weiterführende Ausbildung an Fachschulen (z.B. zum/zur Erzieher/in und Heilerziehungspfleger/in). Diese werden durch eine enge Verknüpfung mit der Praxis in sozialpädagogischen Einrichtungen vertieft. Ziel soll sein, dass das Personal in sozialpädagogischen Einrichtungen mit einer verbesserten Qualifikation die künftigen Aufgabenstellungen erfüllen kann.